Ärzte der Klinik Pyramide

Dr. med. Jochen Henrik Patscheke

ORL Praxis Cham
Rigistrasse 1
6330 Cham

Telefon +41 41 784 05 75

Ausbildung / Berufliche Tätigkeiten

  • 1995 – 2002 Studium der Humanmedizin in Heidelberg 
  • 2001 USA-Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes: 4/2001-8/2001 an der „New York Eye and Ear Infirmary“, New York Medical College und 8/2001-12/2001 am „Baylor College of Medicine“, Houston
  • 6/2004 Promotion: „Hörsturz und prothrombotische genetische Risikofaktoren“, Eberhard-Karls-Universität Tübingen bei Prof. Dr. Dr. h.c. H.P. Zenner
  • 2003 – 2008 Weiterbildung zum HNO-Facharzt (Schweiz)
  • 2003 – 2004 HNO, Allgemein- und Unfallchirurgie am Spital Oberengadin und Allgemeinmedizin am Ospedale Casa di Cura
  • 2003 – 2004 Forschungstätigkeit im Gebiet Audiologie, Universität Basel
  • 2004 – 2005 HNO-Klinik Universitätsspital Basel (Prof. Dr. R. Probst)
  • 2005 – 2006 HNO-Klinik Kantonsspital Aarau (Prof. Dr. M. Podvinec)
  • 2006 – 2008 HNO-Klinik Universitätsspital Basel (Prof. Dr. M. Wolfensberger)
  • 2008 – 2018 Facharzt/Oberarzt an der Universitäts-HNO-Klinik Gießen
  • 2008 – 2010 Tätigkeit als Facharzt unter Prof. Dr. H. Glanz, ab 10/2009 unter Prof. Dr. J.P. Klußmann
  • 2011 Ernennung zum Oberarzt durch Prof. Dr. J.P. Klußmann
  • 2009 – 2018 Dozent in der Vorlesung HNO-Heilkunde für Zahnmediziner
  • 2011 – 2018 Dozent in der Hauptvorlesung HNO der Medizinischen Fakultät
  • 2011 – 2018 Beauftragter für die Erstellung und Aktualisierung von kliniksinternen Behandlungspfaden („SOPs“)
  • 2011 – 2018 Regelmäßiger Referent bei Fortbildungen, Kursen und Kongressen an der Klinik
  • 2009 – 2018 Leitung der Spezialsprechstunde Schwindelerkrankungen mit Einführung einer strukturierten Ausbildung der Assistenzärzte
  • 2015 – 2017 Betreuung einer Dissertation an der Medizinischen Fakultät, Universitätsklinikum Gießen zum Thema „Nutzen des Video-Kopfimpulstests in der klinischen Routine bei der Abklärung von Schwindelerkrankungen“ incl. Abschlusspublikation
  • 2013 Ausbildung zum „Hygienebeauftragten Arzt“, danach Beauftragter an der Klinik
  • 2015 Ausbildung zum „clinical investigator“ für interventionelle Studien, danach u.a. Prüfarzt für deutschlandweite HODOCORT-Studie zur medikamentösen Therapie des Hörsturzes
  • 2015 Erlangung der Spezialisierung „Plastische und ästhetische Operationen“, Landesärztekammer Hessen
  • 2015 – 2017 Referent der Hessischen Ärztekammer beim Curriculum Schlafmedizin („BUB-Kurs“)
  • 2012 – 2018 HNO-Repräsentant beim interdisziplinären kinderonkologischen Tumorboard
  • 2012 – 2018 HNO-Repräsentant in der interdisziplinären Tumorkonferenz für Erwachsene
  • ca. 2015 Einführung der endoskopischen bzw. kombiniert mikroskopisch-endoskopischen Ohrchirurgie an der Klinik
  • ab 2017 Oberarzt in leitender Funktion für plastische Operationen inclusive Septorhinoplastiken, operative Schlafmedizin und Schädelbasiseingriffe
  • 2017 Zertifizierung als Kopf-Hals-Tumorzentrum, dabei Operateur mit der höchsten Zahl operierter Primärfälle
  • 2018 – 2021 Stellvertretender Klinikdirektor, Städtisches Klinikum Karlsruhe, HNO-Klinik (Direktor Prof. Dr. W. Heppt)
    - Verantwortlicher Arzt für das Kopf-Hals Tumorboard und die Therapieentscheidung bei allen onkologischen HNO-Patienten.
    Leitende Funktion im DKG-zertifizierten Kopf-Hals-Tumorzentrum
    - Leitung der Radiologie-Demonstration
    - Verantwortlicher Arzt für die Ausbildung im Bereich Ohrchirurgie und Kopf-Hals-Chirurgie, sowie mikrovaskuläre Lappentransfer
    - Einführung des lateralen Oberschenkeltransplantates zur Rekonstruktion im Kopf-Hals-Bereich
    - Einführung von Qualitätsstandards in der onkologischen Chirurgie, Laryngologie und in der Ohrchirurgie gemeinsame Operationen mit den Kollegen der Allgemeinchirurgie im Bereich der Schilddrüse
    - Einführung der endoskopischen bzw. kombiniert mikroskopisch-endoskopischen Ohrchirurgie an der Klinik
  • 2018 – 2021 Tätigkeit im Schlaflabor:
    - Leitung der Spezialsprechstunde für OSAS-Patienten mit
    Maskenintoleranz,
    - Einführung Propofol-induzierte Schlafendoskopie
    - Einführung Zungenschrittmacher-Therapie mit Durchführung
    zahlreicher Implantationen
    - Einführung der modifizierten lateral expansion sphincter
    pharyngoplasty
  • 2021 Erlangung der Spezialisierung „Schlafmedizin“ der Landesärztekammer Baden-Württemberg
  • 2021 – heute Chefarzt HNO-Abteilung Rotkreuzklinik Lindenberg
    - Ausbau des bestehenden ohrchirurgischen Schwerpunktes zur erweiterten Laterobasischirurgie
    - Einführung einer wöchentlichen Online- Fortbildung mit CME-Punkten für die Ärzte der Abteilung mit internen und Gast-Referenten, alternierend mit Journal-Club und Qualitätszirkel-Besprechungen
    - Einführung moderner diagnostischer und operativer Verfahren der Schlafmedizin (Propofol-induzierte Schlafendoskopie/Somnoskopie, Zungenschrittmacher-Implantation, lateral expansion sphincter pharyngoplasty)

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie
  • Deutscher Berufsverband der HNO-Ärzte
  • European Laryngological Society
  • Deutsche Gesellschaft für Audiologie
  • Deutsche Gesellschaft für Schädelbasischirurgie
  • Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin
  • AG Schlafmedizin der Deutschen Gesellschaft für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde
Broschüre Chirurgie auf Spitzenniveau

Broschüre
«Chirurgie auf Spitzenniveau»



Broschüre Download

Klinik Pyramide am See
Bellerivestrasse 34
CH-8034 Zürich

+41 44 388 15 15
+41 44 381 26 26

info@pyramide.ch