Ablauf Anästhesie

Sicherheit | Vorgespräch und Abklärung | Verhalten vor der Operation | Nach der OperationKontakt Fachärzte

Eine bevorstehende Operation weckt oft Ängste und kann Unsicherheit und Zweifel hervorrufen. Viele Patienten haben eine verständliche, aber aus fachlicher Sicht unbegründete Angst vor der Narkose. Wir nehmen Ihre Gefühle ernst und legen deshalb auch grossen Wert auf eine verständliche und einfühlsame Betreuung durch unser Narkose-Team. Es ist uns sehr wichtig, dass Sie gut informiert und mit einem sicheren Gefühl zur Operation kommen.

HOHE SICHERHEIT

Die Anästhesie hat heute einen so hohen Grad an Sicherheit erreicht, dass auch bei schwerstkranken Risikopatienten grosse und lange Operationen durchgeführt werden können. Ein chirurgischer Eingriff und die dafür notwendige Anästhesie sind für den Körper eine vorübergehende Belastung. Sie sind aber für Ihre langfristige Gesundheit wichtig, denn sie führen dazu, ein bestehendes gesundheitliches Problem zu beheben und Ihre Lebensqualität zu verbessern.

VORGESPRÄCH UND ABKLÄRUNG

Damit Sie gut informiert und mit einem sicheren Gefühl Ihre Operation antreten, werden Ihnen vor dem geplanten Eingriff zusammen mit den Informationen zum Klinikeintritt ein Anästhesie-Fragebogen zugeschickt sowie die Möglichkeit für eine Anästhesie-Sprechstunde gegeben.

Anästhesie-Fragebogen

Über den Anästhesie-Fragebogen erhält unser Anästhesie-Team wichtige medizinische Angaben wie Vorerkrankungen, Allergien, einzunehmende Medikamente, bereits stattgefundene Operationen sowie Angaben zu allfälligen Voruntersuchungen durch den zuständigen Hausarzt oder Spezialisten. Je genauer unser Anästhesie-Team die individuellen Voraussetzungen  kennt, desto besser können diese im Dienste der Sicherheit berücksichtigt werden.

Anästhesie-Sprechstunde

In der Anästhesie-Sprechstunde geht unser Anästhesiearzt ganz speziell auf die individuellen Fragen ein und kann sich so ein umfassendes Bild über den Gesundheitszustand machen.

Persönlicher Kontakt

Gerade weil jeder Mensch eigene Bedürfnisse und jede Operation individuelle Hintergründe hat, legen wir grossen Wert auf den persönlichen Kontakt. Oberstes Ziel der Anästhesie ist es, operative Eingriffe schmerzfrei und ohne Stress zu ermöglichen, was auch für den Heilungsverlauf von entscheidender Bedeutung ist.

VERHALTEN VOR EINER OPERATION

Um einen reibungslosen Operationsverlauf zu gewährleisten, sollten folgende Verhaltensregeln beachtet werden.

  • Aus Sicherheitsgründen ist nur bis spätestens sechs Stunden vor dem Klinikeintritt die Einnahme einer leichten Mahlzeit (wenig, fettarm) erlaubt.
  • Am Tag der Operation können bis zwei Stunden vor dem Klinikeintritt noch klare Flüssigkeiten wie Mineralwasser, Tee oder Ähnliches getrunken werden.
  • Grundsätzlich sollten verschriebene Medikamente am Operationstag nach Plan eingenommen werden, wenn keine anderslautende Information von unserem Anästhesiearzt gegeben wurde. Persönliche Medikamente sind in die Klinik mitzubringen.
  • Falls Aspirin oder andere gerinnungshemmende oder blutverdünnende Medikamente eingenommen werden, sollte der behandelnden Arzt konsultiert werden, ob und wann diese vor der Operation abgesetzt oder vorübergehend durch andere ersetzt werden müssen.
  • Das Rauchen ist in der Nacht vor der Operation und am Operationstag zu unterlassen.
  • Am Vortag der Operation ist der Alkoholkonsum auf ein absolutes Minimum zu beschränken. In der Nacht vor dem Eingriff und am Operationstag selbst ist auf Alkohol zu verzichten.

Falls Sie kurzfristig eine Veränderung ihres Gesundheitszustandes verspürt, insbesondere Symptome einer Grippe, ist frühzeitig der Anästhesiearzt oder behandelnde Arzt zu informieren.

Unmittelbar vor der Operation sind Brillen, Kontaktlinsen und herausnehmbare Zahnprothesen sowie Uhren und Schmuck abzulegen. Auch sollten am Tag der Operation kein Make-up oder fettende Cremes verwendet werden.

Nach der Operation

Nach der Operation werden Sie in den Aufwachraum zur Stabilisierung verlegt. Neben dem zuständigen Pflegefachpersonal und dem zuständigen Anästhesiearzt kümmert sich unser Team rund um die Uhr um Sie. Sobald es der Zustand erlaubt, werdenSie auf das Zimmer verlegt oder bei ambulanten Eingriffen nach Hause entlassen. Wichtig zu beachten ist, dass es nach einer Narkose 24 Stunden lang nicht erlaubt ist, ein Verkehrsmittel selbst zu lenken. Auch als Fussgänger sollte man nur in Begleitung nach Hause gehen. 

UNSERE EXPERTEN

Unsere Anästhesieärzte und -ärztinnen der Praxisgemeinschaft für Anästhesiologie der Klinik Pyramide am See setzen alles daran, Sie kompetent und umfassend zu betreuen. Das Team besteht aus erfahrenen Ärztinnen und Ärzten. Sie sind rund um die Uhr und exklusiv für unse­re Klinik im Einsatz. Auf unserer Website können Sie die einzelnen Spezialistinnen und Spezialisten kennenlernen und mehr über ihren Werdegang erfahren.

Falls Sie einen bestimmten Anästhesisten oder eine bestimmte Anästhesistin für Ihren Eingriff wünschen, können Sie dies auf dem Anästhesie-Fragebogen angeben. Als Zusatzversicherte haben Sie die Möglichkeit, nicht nur Ihren Chirurgen, sondern auch Ihren Anästhesisten frei zu wählen.

Broschüre Patienteninformation Anästhesie

Broschüre
«Patienteninformation Anästhesie»



Broschüre Download

Praxisgemeinschaft für Anästhesiologie KlG
Klinik Pyramide am See
Bellerivestrasse 34
CH-8034 Zürich

+41 44 388 16 22
+41 44 381 49 89

anaesthesie@pyramide.ch