Coronavirus: Fragen und Antworten

Maskentragepflicht | Arzttermin | Operation | Besucherregelung | Verdacht auf eine Ansteckung | Coronavirus-Hotline

Hier finden Sie die häufigsten Fragen rund um COVID-19 und geplante Eingriffe oder vereinbarte medizinische Termine. Falls Sie weitere Fragen haben, melden Sie sich telefonisch bei uns  +41 44 388 15 15 oder per Email info@pyramide.ch

Besteht ein Risiko, sich in der Klinik Pyramide mit Corona anzustecken?

Wir haben keine COVID-Abteilung und auch kein COVID-Testzentrum. Unser Personal befolgt alle erforderlichen Sicherheitsmassnahmen und hält sich an die Auflagen des BAG und der Gesundheitsdirektion Zürich. In der Klinik herrscht eine generelle Maskentragepflicht. Besuch während Ihres Aufenthaltes in der Klinik ist zwar wieder erlaubt, aber auf eine bestimmte Anzahl Personen und Besuche pro Tag beschränkt. Damit kann das Risiko einer Ansteckung signifikant reduziert werden.

Muss ich in der Klinik Pyramide eine Schutzmaske tragen?

In der Klinik Pyramide müssen Sie eine Schutzmaske tragen. Sie erhalten eine Maske am Empfang. Noch besser: Tragen Sie bereits auf dem Weg zu uns eine Schutzmaske. Die Maskentragepflicht gilt in sämtlichen Räumlichkeiten der Klinik Pyramide am See und dem Haus zur Pyramide, ausser im Patientenzimmer, wenn Sie alleine sind. Ebenso gilt eine Maskenpflicht während der Physiotherapie, bei Sprechstunden sowie für alle unsere Mitarbeitenden.

An den Eingängen befinden sich Hygienestationen. Desinfizieren Sie sich bitte die Hände und melden Sie sich anschliessend bei uns an der Reception an.

Findet meine geplante OP, Sprechstunde oder Nachkontrolle statt?

Ja, diese finden wie vereinbart bei uns statt.

Kommen Sie jedoch nur zum Termin in die Klinik oder in die Praxis, wenn Sie sich gesund fühlen. Im Zweifelsfall kontaktieren Sie vorgängig die Klinik oder direkt Ihren Arzt. Beim Vorliegen von Corona-Symptomen (z.B. Husten, Fieber, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinns) oder natürlich bei einem positiven Testresultat kann der geplante Eingriff in Absprache mit Ihrem Arzt nicht stattfinden und muss verschoben werden. Setzen Sie sich bitte telefonisch mit Ihrem behandelnden Arzt oder der Klinik in Verbindung, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

Kommen Sie wenn möglich ohne Begleitung zum Termin. In allen Spitälern herrscht ein eingeschränkter Zutritt für Besucher und Begleitpersonen sowie eine generelle Maskentragepflicht.

Findet mein ambulanter Physiotherapie-Termin statt?

Ja, Ihr Termin findet wie vereinbart statt. Es herrscht eine Maskentragepflicht während der Behandlung.

Ich habe Schmerzen, möchte aber in der aktuellen Situation einen Spitalbesuch vermeiden.

Es ist wichtig, dass Sie bei Schmerzen einen Arzt konsultieren und eine Behandlung aufgrund der aktuellen Corona-Situation nicht aufschieben. Insbesondere chronisch Kranke sind gefährdet, weil sich ihr Gesundheitszustand wegen ausbleibender medizinischer Leistungen weiter verschlechtern kann oder bei einem zu spät erfolgten Eingriff Komplikationen auftreten können. Besprechen Sie allfällige Zweifel mit Ihrem behandelnden Arzt und wägen Sie die Risiken/Vor- und Nachteile gewissenhaft ab.

Soll man eine geplante Operation wegen der aktuellen Corona Situation aufschieben?

Nein. Grundsätzlich besteht durch den Eingriff kein erhöhtes Risiko. Schieben Sie Behandlungen, die Ihre Gesundheit oder Ihre Lebensqualität einschränken, nicht wegen Corona auf, vorausgesetzt Sie verspüren keinerlei Symptome, die auf Covid-19 schliessen lassen.

Im Frühjahr mussten geplante Operationen zurückgestellt werden. Wie ist der aktuelle Stand?

Es gibt keine Einschränkungen mehr. Alle Eingriffe können unabhängig ihrer Dringlichkeit durchgeführt werden.

Wird vor meiner Operation ein Corona-Test gemacht? Oder muss ich ein negatives Ergebnis vorweisen?

Vor einer bevorstehenden Operation wird Sie unser Guest Relation-Team kontaktieren, um Ihren aktuellen Gesundheitszustand in Erfahrung zu bringen. Bei den meisten Operationen muss kein Corona-Test im Vorfeld gemacht werden. Bei Eingriffen im Hals-/Nasen-Ohren-Bereich sowie bei kieferchirurgischen und laparoskopischen Eingriffe wird jedoch ein Test empfohlen. Dies entscheidet und verantwortet Ihr behandelnder Arzt in Absprache mit der Klinik.

Dürfen mich nach einer Operation meine Verwandten und Bekannten in der Klinik besuchen?

Besuche sind erlaubt, müssen aber beschränkt werden:

  • Patientinnen und Patienten im Einerzimmer dürfen zweimal am Tag  max. zwei Besucher gleichzeitig empfangen,
  • Patientinnen und Patienten im Zweier-Zimmer dürfen zweimal am Tag  max. eine Person empfangen, wobei Rücksicht auf die/den Zimmernachbarn/in genommen werden muss.

Ausnahmen kann es bei Kindern, pflegebedürftigen oder dementen Patienten sowie beim Bedarf eines Dolmetschers geben. Unser Guest Relation-Team wird Ihnen das Handling im Rahmen eines telefonischen Vorgesprächs erklären. Alle Besucher müssen sich an der Reception an- und abmelden und ihre Koordinaten bekannt geben.

Behandelt die Klinik Pyramide auch Covid-19-Patienten?

Wir haben keine COVID-Abteilung und behandeln auch keine COVID-Patienten.

Kann ich in der Klinik Pyramide einen Corona-Test machen?

Nein, die Klinik Pyramide bietet aktuell keine Corona-Tests an.

Verdacht auf Coronavirus?

Wenn Sie befürchten, sich mit dem Coronavirus angesteckt zu haben, kontaktieren Sie bitte immer als erstes telefonisch Ihre Hausärztin/Ihren Hausarzt oder die COVID-Hotline des Kanton Zürich unter der Nummer 0800 044 117. Falls Sie unmittelbar vor der Operation stehen, thematisieren Sie Ihren Verdacht unbedingt mit Ihrem behandelnden Arzt.

Falls Sie bereits Krankheitssymptome haben, dürfen Sie nicht in die Klinik kommen. Dies gilt übrigens auch für andere Krankheiten, nicht nur bei Verdacht auf Corona.

Zum Coronavirus-Check des BAG

Wo kann ich mich im Kanton Zürich testen lassen?

Es gibt inzwischen ein grosses Angebot an Tests und Testörtlichkeiten in Spitälern, Apotheken, bei Hausärzten und in öffentlichen Testzentren. Am besten suchen Sie am Internet einen für Sie passenden Ort und registrieren sich dort auch gleich online.​

Wo kann man sich gegen Corona impfen lassen?

Alle Impfwilligen Zürcherinnen und Zürcher ab 16 Jahren können sich ab sofort unter folgendem Link registrieren und einen Termin am Ort ihrer Wahl buchen.

Wo kann ich mich rund um das Thema Corona persönlich beraten lassen?

Ihre Fragen rund um die Pandemie beantworten die Mitarbeiter der Coronavirus-Hotline von Montag bis Freitag zwischen 8 und 20 Uhr.

Coronavirus-Hotline Tel. 0800 044 117

Weitere Informationen und die neusten Bestimmungen finden Sie unter www.bag-coronavirus.ch

 

Bildquelle: Fusion Medical Animation, unsplash.com