Ich bin Allergiker. Zu welcher Knieprothese raten Sie mir?

26.02.2018

Die normalen Knieprothesen bestehen aus Edelstahl. Edelstahl ist eine Legierung und besteht aus einem Gemisch von folgenden Komponenten: Kobalt, Chrom, Molybdän und Nickel. Circa 10% der Bevölkerung ist sensibel auf Nickel. Das heisst, bei Kontakt mit Nickel reagiert die Haut mit einer Rötung. Diese Rate an Sensibilisierung auf Nickel nimmt stetig zu.Knieprothese für Allergiker_Link PorEx Allergie-Prothesen: LINK® Knie-Oberflächenersatz mit goldfarbener PorEx® Oberflächenmodifikation (links)
LINK® Schlittenprothese mit goldfarbener PorEx® Oberflächenmodifikation (rechts)

Bei Personen, die schon viele Allergien haben und eine Knieprothese benötigen, lohnt es sich einen entsprechenden Allergietest durchzuführen. Hierbei werden die Metall-Komponenten der verwendeten Knieprothese einzeln auf der Haut getestet. Dieses wird durch einen erfahrenden Dermatologen (Hautarzt) durchgeführt. Falls diese Untersuchung positiv ausfällt, sollte unbedingt eine sogenannte „Allergie“-Knieprothese verwendet werden.

Hier finden Sie weitere Informationen über Knieoperationen und künstliche Kniegelenke.

Wir beraten Sie gerne persönlich

Unsere Ärzte weisen langjährige Erfahrung und hohe Kompetenz in der Sport- und Gelenkchirurgie auf. PD Dr. med. Andreas L. Oberholzer ist ausgewiesener Knieexperte und verfügt über grosse Erfahrung auf dem Gebiet des künstlichen Kniegelenks. 

Wir gewährleisten eine rasche, fachlich kompetente Abklärung und Beratung sowie eine Behandlung nach den modernsten Möglichkeiten. Gerne dürfen Sie bei uns auch eine Zweitmeinung einholen.

Kontaktieren Sie uns hier oder vereinbaren Sie direkt einen Termin.

PD Dr. med. Andreas L. Oberholzer

Zentrum für Gelenk- und Sportchirurgie
Klinik Pyramide am See
Bellerivestrasse 34
CH-8034 Zürich
Telefon +41 44 388 16 16
zgs@pyramide.ch

Telefonisch erreichbar:
8.00–12.00 Uhr und 13.00–17.00 Uhr