Hautstraffung mittels Renuvion®

15.06.2021

Renuvion® ist eine revolutionäre Technik, die Heliumgas und Radiofrequenz vereint und damit einen Plasmastrahl erzeugt. Diese Technologie ist schon seit einigen Jahren auf dem amerikanischen Markt und kommt in anderen medizinischen Gebieten, beispielsweise in der Knopflochchirurgie für gewebeschonende minimal-invasive Eingriffe an Organen, bereits zur Anwendung. In der ästhetischen Medizin ist die Anwendung neu. Mit dem kalten Plasmastrahl kann Gewebe von innen gestrafft werden. Renuvion wird meistens in Kombination mit einer Fettabsaugung durchgeführt, kann aber auch als reine Hautstraffung dienen.

Wie funktioniert Renuvion®?

Die Technik besteht aus der Kombination von Heliumgas und Radiofrequenz, welche einen Plasmastrahl erzeugt, das sog. J-Plasma. Mittels einer feinen Kanüle wird dieser Plasmastrahl unter die Haut gebracht und das Bindegewebe durch den Plasmastrahl mehrmals kurz erhitzt. Dadurch zieht sich das Kollagen stark zusammen und stimuliert gleichzeitig neues Kollagenwachstum. Dieser auch wissenschaftlich erwiesene Effekt wirkt sich als deutliche und lang-anhaltende Straffung auf die Haut aus, ohne dass sonst bei Laserbehandlungen übliche Nebenwirkungen (z.B. Verbrennungen) auftreten. Das Heliumgas kühlt das behandelte Gewebe unmittelbar, während der Plasmastrahl die Bindegewebsfasern kontrolliert erhitzt. So wird die Wärme direkt absorbiert.
Der Straffungseffekt ist so ausgeprägt, dass er teilweise schon direkt nach der Behandlung sicht- und spürbar ist, auch wenn das Endergebnis oftmals bis zu sechs Monate benötigt. 

Welche Anwendungsgebiete sind für die Hautstraffung mit Renuvion® besonders geeignet?

•    Hals und Doppelkinn
•    Oberarme 
•    Rücken 
•    Bauch 
•    Hüften
•    Oberschenkel

Wie erfolgt die Anwendung von Renuvion®?

Meist wird die Renuvion® Behandlung in Kombination mit einer Fettabsaugung durchgeführt. Über einen 3 bis 4 mm kleinen Zugang wird mit einer feinen Kanüle zuerst das unerwünschte Fett abgesaugt. Im Anschluss wird eine weitere, sehr feine Kanüle unter die Haut eingeführt, die an der Spitze den Plasmastrahl erzeugt, der wiederum die Hautstraffung bewirkt. 
Die Renuvion® Behandlung kann auch ohne vorhergehende Fettabsaugung durchgeführt werden. Jedoch muss auch hier das Gewebe mit einer Fettabsaugungskanüle vorbereitet werden, ohne dass jedoch Fett abgesaugt wird. Man nennt dies Tunneling. Anschliessend wird die Kanüle mit dem Plasmastrahl eingesetzt.

Welche Vorteile hat die Hautstraffung mit Renuvion®?

•    Nur sehr kleine, kaum sichtbare Narben
•    Keine lange Down-Time
•    Lang anhaltendes Resultat

Renuvion® ist eine effiziente und zugleich sichere Möglichkeit einer Hautstraffung ohne Skalpell d.h. ohne grosse Narben in Kauf nehmen zu müssen.

Im Überblick

Behandlungsdauer
je nach Größe des Behandlungsareals ab ca. 60 Minuten

Narkose
In Vollnarkose, vereinzelt auch in Lokalanästhesie möglich, z.B. beim Kinn

Klinikaufenthalt
Ambulant

Nachbehandlung
Keine

Arbeitsunfähigkeit
2-3 Tage, je nach Grösse des Behandlungsareals

Sport
nach ca. 4 bis 6 Wochen

Tragen von Kompressionswäsche (bei Behandlungen an Beinen, Bauch)
Ca. 3 bis 4 Wochen 

Kosten*
ab CHF 6‘000.- für Doppelkinn
ab CHF 8‘000.- für Halslift und Doppelkinn
ab CHF 8‘000.- für Oberarme beidseits
ab CHF 10‘000.- für jeweils Rücken oder Bauch oder Hüften oder Oberschenkel

*Die Preise variieren je nach Aufwand (Grösse der Operationsfläche, mit oder ohne Fettabsaugung, Kombinationen).

Vereinbaren Sie bei uns ein unverbindliches Beratungsgespräch, um detaillierte Informationen zur individuellen Behandlung und den Kosten für eine Renuvion®  Behandlung zu erfahren.

Zentrum für Plastische Chirurgie
Klinik Pyramide am See
Bellerivestrasse 34
8034 Zürich

Telefon 044 388 14 14
Fax 044 388 14 15
zpc@pyramide.ch