Klinik Pyramide baut neue Klinik in Küsnacht

17.11.2017

Medienmitteilung


Klinik Pyramide baut neue Klinik in Küsnacht

Re-Aktivierung eines ehemaligen Projektes und Standortverlegung per 2022

Zürich/Küsnacht, 17. November 2017 – Die Eigentümerschaften der Kliniken Pyramide am See AG, Zürich und St. Raphael AG, Küsnacht beabsichtigen, auf dem Gelände der Klinik St. Raphael in Küsnacht eine neue, hochmoderne Klinik zu erstellen und per 2022 in Betrieb zu nehmen. Zu diesem Zeitpunkt soll der Betrieb der Klinik Pyramide am See, Zürich in die neue Klinik Pyramide Küsnacht in Itschnach integriert werden.

Auf dem Gelände in der Hinterzelg stehen die Räumlichkeiten der ehemaligen Klinik St. Raphael seit Mitte 2009 leer. Die Privatklinik mit langer Tradition hätte dannzumal neu gebaut werden sollen, konnte am Ende aber nicht realisiert werden. Der Betrieb mitsamt Mitarbeitern und Belegärzten wurde in die Klinik Pyramide in Zürich, als Hauptaktionärin der Klinik St. Raphael, überführt. Weil die Klinik Pyramide am See, seit 1999 die Mehrheitsaktionärin der Klinik St. Raphael, inzwischen selber an einem Neubau interessiert ist, wurde das ehemalige Projekt neu aufgerollt und bei der Gemeinde Küsnacht soeben ein neues Baugesuch eingereicht.

Das neue Projekt, für welches die webereinhardt Generalplaner Zürich verantwortlich zeichnen, entspricht in der Volumetrie weitgehend dem ursprünglichen Projekt, wurde jedoch in seiner architektonischen Ausformulierung mit einer eleganten Keramikfassade dem heutigen Zeitgeist angepasst (siehe Visualisierung). Basierend auf diesem modifizierten Projekt aus früheren Zeiten sind auf dem grosszügigen Gelände an bester Lage in Itschnach die Voraussetzungen für einen Standortwechsel der Klinik Pyramide ideal. Diese möchte ihren bezüglich Platzverhältnissen limitierenden Standort im Zürcher Seefeld Ende 2021 aufgeben und strebt zugunsten von Patienten, Mitarbeitern und Ärzten eine nahtlose Über- und Weiterführung des Betriebs in Küsnacht an. Die Klinik St. Raphael AG bleibt im Besitz von Land und Immobilie und ist somit auch die Bauherrin des neuen Projektes. Die neue Klinik Pyramide Küsnacht mietet die Infrastruktur und zieht mit ihrer Betriebsgesellschaft um.

Als weiterhin unabhängige Privatklinik im Vertragsspitalstatus wird man auch in Zukunft mit verschiedenen Spezialisten aus akut-chirurgischen Fachgebieten zusammenarbeiten, welche die Klinikinfrastruktur zum Operieren nutzen und/oder innerhalb der Klinik ein eigenes Facharztzentrum betreiben. Neben den aktuellen Belegärzten, welche mit der Klinik Pyramide nach Küsnacht umziehen, werden auch neue Belegärzte akkreditiert und das Behandlungsspektrum ausgeweitet. Die neue Klinik sieht 5 Operationssäle und 66 Einer- und Zweierzimmer vor. Das geplante Operationsvolumen liegt zwischen 3‘000 bis max. 5‘000 Eingriffen pro Jahr. Das Spektrum umfasst folgende Fachbereiche: Chirurgie des Bewegungsapparates (Orthopädie/Traumatologie), gynäkologische Chirurgie (keine Geburtshilfe), Hals-, Nasen- und Ohrenchirurgie, plastische, rekonstruktive und ästhetische Chirurgie, Brustkrebschirurgie, Kieferchirurgie, Augenchirurgie, Viszeralchirurgie, endokrine Chirurgie, allgemeine Chirurgie, Urologie, Gastroenterologie, Kardiologie, Radiologie, Physiotherapie, Anästhesiologie, ev. Rehabilitation.

Die Klinik Pyramide ist über die Schweizer Landesgrenzen hinaus bekannt als erfolgreiches, dynamisches, innovatives Privatspital für Chirurgie mit einem hochwertigen Angebot für Privat- und Halbprivatpatienten sowie Selbstzahler. Die 1993 von Dr. med. Cédric A. George mit einer Gruppe von Chirurgen gegründete Klinik ist als Belegarztklinik im Vertragspitalstatus immer unabhängig geblieben. Sie wird durch hervorragend qualifizierte, exklusiv tätige Ärzte getragen, welche als Aktionäre die Ausrichtung, das Qualitätsniveau und die nachhaltige Unternehmensentwicklung garantieren. Die Pyramide ist mit ihren rund 120 Mitarbeitenden schweizweit führend in der Optimierung von Kosteneffizienz und Medizinqualität sowie ein Pionier/Leader in Sachen Patientenzufriedenheit. Nach dem Motto „klein aber fein“ konzentriert sie sich auf gewisse Nischen und hebt sich dadurch von den öffentlichen und privaten Listenspitälern ab. Zusammen mit den rund 120 Belegärzten ist in den vergangenen 25 Jahren seit Bestehen der Klinik Pyramide ein einzigartiges Gesundheitsnetzwerk entstanden, welches in der breiten Bevölkerung sowie im Zuweisersegment hervorragend verankert ist. Mit dem gleichen Anspruch soll auch in Küsnacht ein neues Zentrum für medizinische Exzellenz entstehen, das auf einer engen Zusammenarbeit mit den Zuweisern der Region basiert.

Medienkontakt

Sandra Neeracher Lauper, Leiterin Kommunikation Klinik Pyramide, Tel. 044 388 16 01,
sneeracher@pyramide.ch

Visualisierungen

Visualisierung Klinik KüsnachtBild 1: Fassadenansicht/Materialisierung: Keramikplatten in Bernsteintönen
webereinhardt Generalplaner AG mit nightnurse images GmbH


Situationsplan und Einbettung ins Quartier „Hinterzelg“Bild 2: Situationsplan und Einbettung ins Quartier „Hinterzelg“
webereinhardt Generalplaner AG mit BNP Landschaftsarchitekten GmbH


Quellennachweis: webereinhardt Generalplaner AG mit nightnurse images gmbh

Zusätzliche Bilder/Fotos können über kuesnacht@pyramide.ch angefragt werden.