Refluxkrankheit: Reine Symptombekämpfung oder Behandlung der Ursache?

28.05.2018

Die Behandlung der Refluxkrankheit wurde vor 30 Jahren durch die sog. Protonenpumpenhemmer revolutioniert. Diese Medikamente führen zu einer massiven Verringerung der Säureproduktion im Magen. Dadurch kommt es oft zu einer Beschwerdefreiheit und einem Verschwinden einer durch die Säure ausgelösten Speiseröhrenentzündung. Es handelt sich hierbei aber leider um eine reine Symptombekämpfung, die nicht die Ursache der Refluxkrankheit beseitigt. Ausserdem können diese Medikamente bei langfristiger Einnahme teilweise höchst unangenehme Nebenwirkungen haben. Ein Magen ohne Säure verdaut schlechter und schützt nicht mehr vor Bakterien. Die Ursache der Refluxkrankheit kann ausschliesslich chirurgisch (minimal invasiv) behoben werden.

Dr. med. Mischa C. Feigel, Facharzt FMH für Viszeralchirurgie erläutert Ihnen an unserem Informationsabend die gesamte Problematik und stellt Ihnen die modernsten therapeutischen Verfahren vor.

Ort: Galderma Center, Haus zur Pyramide, Klausstrasse 10, 8008 Zürich (kostenlose Parkplätze verfügbar)
Datum: Montag, 28. Mai 2018
Zeit: 18.30 bis ca. 20.00 Uhr, anschliessend Diskussion und Apéro

Themen & Referierende

«Refluxkrankheit: Reine Symptombekämpfung oder Behandlung der Ursache?»
Dr. med. Mischa C. Feigel, Facharzt FMH für Viszeralchirurgie, Zürcher Referenzzentrum für Refluxchirurgie

«Aktuelle Anästhesietechniken»
Dr. med. Christoph Schubert, Facharzt FMH für Anästhesiologie und Intensivmedizin


Interessiert? Anmeldung unter Telefon 043 336 72 00 oder info@pyramide.ch.
Anmeldung erforderlich – Eintritt frei. Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt.

Online Anmeldung:

Wie wurden Sie auf diesen Infoabend aufmerksam?