Überprüfung des Sentinel-Lymphknotens

Im Rahmen der Brustkrebsoperation wird auch der Sentinel- oder Wächter-Lymphknoten in der gleichseitigen Achselhöhle entfernt. Dies geschieht, um zu überprüfen, ob sich die Krankheit im Lymphsystem ausgebreitet hat (regionale Metastasierung). Mithilfe der Sentinel-Technik kann festgestellt werden, ob bereits ausgeschwemmte Tumorzellen in der Filterstation, den Lymphknoten der Achselhöhle, abgefangen wurden. Der entfernte Lymphknoten wird noch während der laufenden Brustkrebsoperation in einem speziellen Verfahren unter dem Mikroskop untersucht. Ergibt die feingewebliche Untersuchung dieses Lymphknotens, dass er frei von Tumorzellen ist, kann auf die Entfernung der restlichen Lymphknoten verzichtet werden.

Broschüre Brustkrebschirurgie

Broschüre
«Brustkrebschirurgie»

 



Broschüre Download

Zentrum für Brustkrebschirurgie
Klinik Pyramide am See
Bellerivestrasse 34
CH-8034 Zürich

+41 44 388 14 18
+41 44 388 14 15

brustkrebschirurgie@pyramide.ch


Vereinbaren Sie heute noch Ihren Beratungstermin.