Physiotherapie: PhysioCenter Pyramide

Unser Team der Physiotherapie im Seefeld ist auf die Frührehabilitation während des Klinikaufenthalts und auf die ambulante Weiterbehandlung nach dem Austritt aus der Klinik spezialisiert. Der Patient wird vom Spitaleintritt bis zum ambulanten Training rundum betreut. Tägliche Besprechungen mit den behandelnden Ärzten sind eine Selbstverständlichkeit, um einen optimalen und individuellen Rehabilitationsverlauf zu garantieren. Alle Therapieziele und Behandlungsmassnahmen werden auf der Basis einer ausführlichen Befundaufnahme gemeinsam festgelegt.

Wir tendieren in unserer Klinik zu einer ambulanten Rehabilitation in der Physiotherapie. Die neuen Operationsmethoden und die dadurch bedingte rasche Genesung führen dazu, dass ein zusätzlicher stationärer Aufenthalt in einer Rehabilitationsklinik in der Regel nicht notwendig ist. Auf Wunsch oder nach eindeutiger Indikation organisieren wir aber auch gerne eine stationäre Rehabilitation.

Die Physiotherapie der Klinik Pyramide im Seefeld in Zürich behandelt nicht nur Patienten, die in der Klinik operiert wurden, sondern auch Patienten mit einer externen Zuweisung.

Physiotherapie Behandlungsangebot

Das Physiotherapie-Zentrum ist auf die Frührehabilitation während und nach einem Klinikaufenthalt spezialisiert und bietet alle Formen der klassischen Physiotherapie sowie weitere Therapien an:

Schliessen

Die manuelle Therapie befasst sich mit speziellen diagnostischen und therapeutischen Verfahren, die der Erkennung und Behandlung von Funktionsstörungen am Bewegungsapparat dienen. Es handelt sich hierbei um spezielle Grifftechniken, um eine Bewegungsstörung im Bereich der Extremitätengelenke oder der Wirbelsäule zu lokalisieren und zu analysieren. Die Handgriffe werden sowohl zur Schmerzlinderung als auch zur Mobilisation von Bewegungseinschränkungen eingesetzt, wenn diese durch eine reversible Funktionsstörung des Gelenks oder der diesem Gelenk zugehörigen Muskulatur hervorgerufen werden. Die Auswahl der jeweiligen Mobilisationstechniken wird bestimmt durch den Befund, die eingeschränkte Bewegungsrichtung und die Form des Gelenks.

Manuelle Therapie

Schliessen

Die Wirkungsweise der manuellen Lymphdrainage ist breit gefächert. So dient sie hauptsächlich als Entstauungstherapie geschwollener Körperregionen wie Körperstamm und Extremitäten (Arme und Beine). Durch kreisförmige Bewegungen, die mit leichtem Druck ausgeführt werden, wird die Flüssigkeit aus dem Gewebe in das Lymphgefässsystem verschoben. Die manuelle Lymphdrainage wirkt sich überwiegend auf den Haut- und Unterhautbereich aus und soll keine Mehrdurchblutung wie in der Massage bewirken. Auch in der Schmerzbekämpfung, vor und nach Operationen, tut sie gute Dienste, indem das geschwollene, mit Zellflüssigkeit überladene Gewebe entstaut werden kann. Der Patient spürt eine deutliche Erleichterung, Schmerzmittelgaben können verringert werden, und der Heilungsprozess verläuft schneller.

Lymphdrainage

Schliessen

Manuelle Triggerpunkt-Therapie

Die manuelle Triggerpunkt-Therapie ist eine myofasziale Schmerztherapie-Methode. Das Behandlungskonzept der Triggerpunkt-Therapie richtet sich an Patienten mit chronischen sowie akuten Muskelschmerzen. Das bei chronischen Schmerzen oft veränderte und verkürzte Bindegewebe sowie die akuten Triggerpunkte werden mittels manueller Technik behandelt und gelöst. Das Behandlungskonzept besteht aus einem systematischen Sechs-Schritte-Programm (Swiss Approach): Vier manuelle Techniken werden ergänzt durch Massnahmen zur Detonisierung/Dehnung und funktionellen Kräftigung der Muskulatur.

Manuelle Triggerpunkttherapie

Schmerztherapie mit Dry Needling

Mit Dry Needling, der Behandlung myofaszialer Triggerpunkte mit Akupunkturnadeln, können die manuellen Techniken zusätzlich wirksam unterstützt werden. Hierbei wird mit einer dünnen Nadel ohne Medikament – deshalb der Name «dry» (engl. trocken) – ganz präzise in den Triggerpunkt gestochen, der für die aktuellen Beschwerden verantwortlich ist. Dadurch werden die Verkrampfungen gelöst, die lokale Durchblutung verbessert und die lokalen Entzündungsreaktionen gesenkt. Die Dry-Needling-Therapie kann auch als Intramuskuläre Stimulation (IMS) bezeichnet werden. Sie wird bei der Behandlung von Schmerzsyndromen als eine wertvolle Ergänzung zur manuellen Triggerpunkt-Therapie in der Sportphysiotherapie und der orthopädischen Rehabilitation angewendet.

Dry Needling

Schliessen

Wirksame Behandlung bei Störungen des Bewegungsapparats

Sehnenansatzentzündungen sowie Verkalkungen und Knochenheilungsstörungen am Bewegungsapparat eingesetzt. Die Stosswellen bewirken eine vermehrte Durchblutung der gesamten Schmerzzone. Dadurch wird eine Verbesserung des Stoffwechsels im Gewebe erzielt. Der aktivierte Stoffwechsel fördert den Abtransport von gelösten Stoffen wie z. B Kalksplittern einer Kalkablagerung. Die Therapie wird unter anderem erfolgreich bei folgenden Krankheitsbildern eingesetzt:

  • Kalkschulter
  • Überlastungsschmerzen an verschiedenen Gelenken
  • Myofasziales Schmerzsyndrom
  • Supraspinatussehnensyndrom
  • Bizepssehnensyndrom
  • Patellaspitzensyndrom
  • Tibiakantensyndrom
  • Trochanter-Tendinopathie
  • Tennis- und Golferarm
  • Achillodynie
  • Fasziitisplantaris (Fersensporn)
  • Pseudarthrose

Stosswellentherapie

Schliessen

Raschere Heilung durch gezielte Elektrostimulation

Die transkutane elektrische Nervenstimulation (TENS) ist eine elektromedizinische Reizstromtherapie mit einem schwachen Wechselstrom niedriger Frequenz, die vor allem zur Behandlung von Schmerzen (Analgesie) und zur Muskelstimulation eingesetzt wird. Die TENS wurde in den Siebzigerjahren entwickelt. Über Elektroden werden elektrische Impulse auf die Hautoberfläche übertragen. Gewöhnlich werden Frequenzen zwischen 1 und 100 Hz verwendet. Die Elektroden werden dabei in der Nähe der schmerzenden Stellen platziert. Der Reiz selbst ist dabei nicht schmerzhaft und kann allenfalls zu einem Kribbeln auf der Haut führen. Wir setzen die Elektrostimulation vor allem in der Klinik ein, um einem Muskelabbau während des Aufenthalts entgegenzuwirken, vereinzelt aber auch zur Schmerzbehandlung im ambulanten Bereich. Durch die gezielte postoperative Stimulation der Muskulatur im operierten Gebiet erreichen wir einen schnelleren Heilungsverlauf, eine bessere Schmerzsituation und deutlich weniger Muskelatrophie.

Schliessen

Mittels Lasertherapie Schmerzen hochwirksam bekämpfen

Wir setzen einen Opton-7-Watt-Laser ein, einen speziell entwickelten Hochleistungslaser für die physikalische Medizin. Die Wirksamkeit des Verfahrens ist untersucht und dokumentiert. Es handelt sich um eine hochwirksame Schmerztherapie mit lokaler Wirksamkeit direkt am Schmerzort und einer systemischen Schmerzhemmung. Neben der Analgesie bewirkt die Biostimulation eine raschere Geweberegeneration. Als Einsatzgebiete gelten muskuloskelettale Erkrankungen, Tendopathien, Neuralgien sowie Hauterkrankungen und Narbenbehandlungen.

Lasertherapie

Schliessen

Heilend bei Verletzungen von Muskel- und Sehnengewebe

Ultraschall ist eine Anwendung, die im weitesten Sinn auch zur Elektrotherapie zählt. Hierbei wird Strom in hochfrequente Schallwellen von ca. 1 MHz umgewandelt. Der Ultraschall wird über einen Schallkopf mit ca. 5–6 cm2 Fläche über ein Kontaktgel auf die erkrankte Region aufgetragen und dabei kreisend bewegt. Der Schall wird dabei kontinuierlich oder pulsierend abgegeben. Beim pulsierenden Schall entsteht weniger Wärmewirkung, und er ist dadurch weniger intensiv. Als Wirkung sind eine verstärkte Durchblutung sowie ein verbesserter Zellstoffwechsel bekannt. Auch wird die Schmerzschwelle angehoben. Somit können Verletzungen in Muskel- und Sehnengewebe schneller heilen. Ultraschall wird häufig kombiniert mit der klassischen Elektrotherapie eingesetzt. Die Iontophorese findet auch Anwendung, wobei mithilfe des Ultraschalls Medikamente leichter in das erkrankte Gewebe vordringen können.

Ultraschall-Therapie

Schliessen

Optimale Unterstützung von Wundheilungsprozessen

Die Medizinische Trainingstherapie ist eine aktive Therapieform mit dem Ziel, Wundheilungsprozesse optimal zu unterstützen: Geschädigte Strukturen sollen wieder voll belastbar sein (im Alltag, Beruf und Sport) und gestörte Funktionen wiederhergestellt werden. Die Medizinische Trainingstherapie kann mit oder ohne Geräte durchgeführt werden.

Schäden am Bewegungsapparat verhindern

Zentral ist, was ein Körper benötigt, damit er beim Bewegen ausgewogen belastet wird und somit möglichst keine Schäden am Bewegungsapparat auftreten. Dabei geht es um muskuläre Dysbalance, Stabilitäts- und Koordinationstraining. Das bedeutet, dass das Ziel der Medizinischen Trainingstherapie nicht unbedingt ein Kraftzuwachs ist, sondern die verbesserte Zusammenarbeit der verschiedenen Muskeln bzw. Muskelgruppen untereinander oder mit anderen Körpersystemen wie Gleichgewicht- und Tiefensensibilität. Das Programm setzt sich aus allgemeinen und spezifischen Übungen für Stabilität, Gleichgewicht und Koordination zusammen, die je nach Zielsetzung im Ausdauer-, Ausdauerkraft- oder Maximalkraftbereich ausgeführt werden.

Medizinische Trainingstherapie

Schliessen

Wohltuende Entspannung nach hoher körperlicher Belastung

Nach einem anstrengenden Arbeitstag, sportlichen Höchstleistungen oder bei Verspannungen, Verhärtungen und nach Überbelastung ist eine Sportmassage eine wohltuende Massnahme zur Entspannung.

Sportmassage

Schliessen

Primär wird mit Easy-Tape versucht, die Heilungsprozesse zu fördern, indem verletzte Strukturen unterstützt und entlastet werden, um nachher wieder besser in die Bewegung integriert werden zu können. Das Easy-Tape-Konzept wurde im Jahr 2005 entwickelt und baut auf den Autoregulations- und Kompensationsprinzipien auf. Mit der Methode werden die Gelenke stabilisiert und Schmerzen verringert. Zudem trägt Easy-Tape dazu bei, Schwellungen abzubauen, und unterstützt die Muskelkontrolle. So wird der Heilungsprozess nach Operationen sowie bei schmerzhaften oder funktionellen Störungen des Bewegungsapparats begünstigt. Diese Methode ist auch für Sportler geeignet.

Easy-Tape

Schliessen

Die Optimierung des Gangbilds ist das erste Ziel einer Gangschulung. Sie beinhaltet eine genaue Analyse des Ganges durch den Therapeuten und die Wahrnehmung von Schonhaltungen und Kompensationsmechanismen durch den Patienten. Eine Gangschulung ist z. B. nach Hüftoperationen mit Schonhinken, nach Knieprothesen und diversen anderen operativen Eingriffen der unteren Extremität sinnvoll. Zudem gelangt die Gangschule bei neurologischen Krankheitsbildern zum Einsatz. Wir arbeiten auf Laufbändern mit Lamellen-Technologie. Diese sind speziell für den professionellen Sport- und Rehabilitationsbereich entwickelt worden. Diese Technologie orientiert sich an den Vorgaben der Natur, damit die natürlichste Bewegungsform des Menschen, das Gehen, so unverfälscht wie möglich durchgeführt werden kann. Bei einem Schleiflaufband entsteht beim Auftritt durch die Gleitreibung zwischen der Schleiflauffläche und dem Bodenbrett ein Stoppeffekt, der einen erheblichen Teil der Auftrittsenergie wieder in die Gelenke zurückleitet und dort zu Fehlbelastungen führen kann. Dieser negative Effekt ist umso grösser, je höher das Gewicht und die Geschwindigkeit des Trainierenden sind.

Gangschulung

Schliessen

Der Weg zu mehr Fitness und Gewichtsverlust

Möchten Sie wieder sportlich aktiv werden oder etwas Gewicht reduzieren? Treten Sie mit Ihren sportlichen Leistungen auf der Stelle? Unabhängig von Alter, Geschlecht und Leistungsniveau erarbeiten wir mit Ihnen einen Trainingsplan und eruieren Ihre Ziele. Wir verfügen über ein grosses Netzwerk an ausgebildeten und ausgewiesenen Trainern und können so ein breites Spektrum an Trainingsformen in diskreten und top ausgerüsteten Trainingsräumlichkeiten anbieten.

Schliessen

Mit Fitvibe-Vibrationstraining die Muskeln wirkungsvoll stärken

Beim Vibrationstraining werden mechanische Vibrationen von einer Vibrationsplatte auf den Körper übertragen. Die Frequenz der Schwingungen kann dabei von 20 bis 60 Hz eingestellt werden. Wissenschaftlich ist erwiesen, dass innerhalb dieser Frequenzen die besten Resultate erzielt werden. Muskeln reagieren darauf automatisch mit Anspannung und Entspannung. Durch die hohe Frequenz ist diese Anspannung sehr intensiv und äusserst wirksam. Vibrationstraining ist aber nicht nur für das Training gesunder Muskeln ideal, sondern z. B. auch bei geschwächten Muskeln, bei älteren Menschen oder nach Verletzungen. Bei Stressinkontinenz wird Ganzkörpervibration zur Verstärkung des Grundtonus der Beckenbodenmuskulatur verwendet. Ebenso werden stabilisierende, gelenkführende Muskeln angeregt und trainiert. Wir arbeiten mit der Vibrationsplatte Fitvibe Excel Pro mit MDD-Zertifikat, die speziell auf die ärztliche Praxis abgestimmt wurde. Frequenzen und der Bewegungsbereich werden von einem Therapeuten individuell auf den Kunden angepasst und auf einer Chipkarte gespeichert. Das Gerät arbeitet geräuscharm und bietet mit der innovativen Computersteuerung auch während des Trainings Kontrollmöglichkeiten für den Benutzer.

Fitvibe-Vibrationstraining

Schliessen

Auf Ihren Wunsch beraten wir Sie auch zu Hause oder in Ihrem Büro. Wir analysieren und erarbeiten eine auf Sie zugeschnittene optimale Sitz-/Arbeitsposition und begleiten Sie oder Ihren Betrieb während des Arbeitsprozesses. Dabei stehen wir Ihnen beratend und analysierend zur Seite. Abgestimmt auf Ihre individuellen Bedürfnisse bieten wir Ihnen Seminare, Workshops und Personal Coachings an oder vermitteln Ihnen Fachreferenten rund um das Thema Gesundheit.

Professionelle Leistungsdiagnostik und Betreuung von Sportlern

Während der klassischen Rehabilitation nach Verletzungen ist uns die Kommunikation zwischen Sportler, Trainer, Arzt und Therapeut sehr wichtig. Denn nur so können wir eine optimale Lösung für den jeweiligen Sportler finden und eine rasche Rückkehr in den Spielbetrieb garantieren. In der Leistungsdiagnostik bieten wir Kraftmessungen, Isokinetik, Rumpfkraft und Sprungkraft an. Weitere Leistungstests wie Laktatmessungen, EKG, Lungenfunktionstestungen etc. können innert kurzer Zeit organisiert werden.

Kompetentes und engagiertes Team

Ein kompetentes und engagiertes Physiotherapie-Team sorgt in der Klinik Pyramide für Ihr Wohlbefinden und einen schnellen Heilungsverlauf.

Die Physiotherapeuten der Klinik Pyramide behandeln nicht nur Patienten, die in der Klinik operiert wurden, sondern auch Patienten mit einer externen Zuweisung.

Daniel De Arriba Torres

Daniel de Arriba Torres

Leiter Physiotherapie
Dipl. Physiotherapeut

Sonja Perez

Sonja Perez

Dipl. Physiotherapeutin

Natascha Zumbühl

Natascha Zumbühl

Dipl. Physiotherapeutin

Physiotherapie auf Spitzenniveau

Broschüre
«Physiotherapie auf Spitzenniveau»



Broschüre Download

PhysioCenter Pyramide

Haus zur Pyramide
Klausstrasse 10
CH-8008 Zürich

+41 43 336 72 52
+41 43 336 72 51

physiocenter@pyramide.ch