Bruststraffung (Mastopexie)

Eine besonders für Frauen unangenehme Begleiterscheinung des Älterwerdens ist Verlust der Gewebe- und Hautfestigkeit und damit verbunden die Erschlaffung der Brust. Mit einer Bruststraffung, die auch mit einer Brustvergrösserung oder -verkleinerung kombiniert werden kann, erhalten die betroffenen Frauen festere und jugendlichere Brüste, welche die Körperproportionen, aber auch das Selbstwertgefühl dauerhaft zum Positiven verändern können.

Bruststraffungen sind für viele Frauen in ganz unterschiedlichen Alterskategorien ein Thema: Häufig ist der Wunsch nach einer Verschönerung die Folge von Schwangerschaften oder grossem Gewichtsverlust. Weitere Gründe können eine ausgeprägte altersbedingte Brusterschlaffung oder eine angeborene Brustdeformität (unterschiedliche Brustformen; überdimensionierte Brustwarzen) sein.

Die Operation

Am Tag der Bruststraffung treten Sie eineinhalb bis zwei Stunden vor dem Eingriff in die Klinik Pyramide ein. Sie werden durch das Pflegepersonal und Ihre Ärzte auf den bevorstehenden Eingriff vorbereitet. Dazu gehören die Anfertigung von sogenannten Vorher-Bildern und die Einzeichnung der zukünftigen Brustkontur. Ein erfahrener Anästhesist klärt Sie über die geplante Vollnarkose auf.

Das Volumen der neuen Brust hängt von den vorhandenen Brustweichteilen ab. Bei der klassischen Bruststraffung wird die Brust im Innern neu modelliert und die Haut darüber gestrafft. In diesem Fall bleibt das Brustvolumen unverändert. Die Brust erhält aber eine verbesserte Form und wird angehoben. Die Schnittführung bei der Bruststraffung verläuft um den Brustwarzenhof herum und senkrecht darunter. In einigen Fällen ist ein weiterer Schnitt entlang der natürlichen Brustfalte erforderlich.

Der Eingriff dauert rund zwei Stunden und kann in Teil- oder Vollnarkose durchgeführt werden. Wir empfehlen eine bis zwei Übernachtungen in der Klinik Pyramide.

Die Nachsorge

Nach der Bruststraffung wird die Brust mit einem straff sitzenden Verband ruhiggestellt. Am nächsten Tag werden die Wunddrainage-Röhrchen, die das Blut- und Wundsekret ableiteten, entfernt. Eine Woche später wird der Stützverband entfernt und durch einen Sport-BH ersetzt. Dieser sollte für drei weitere Wochen tagsüber und in der Nacht getragen werden. Nach vier bis sechs Wochen sind die Spuren der Brustoperation weitgehend verheilt.

Bruststraffung vor dem Eingriff

Situation vor dem Eingriff

Bruststraffung Eingriff wird mittels Hautmarkierung

Vor dem Eingriff wird mittels Hautmarkierung die neue Brustform geplant.

Bruststraffung, Brustwarze wird angehoben

Die Brustwarze wird angehoben und die Brustbasis durch den Eingriff verschmälert.

Bruststraffung nach dem Eingriff

Die Schnittführung verläuft um den Brustwarzenhof herum und senkrecht darunter.

Schliessen

Hinterlässt die Bruststraffung sichtbare Narben?

Die Schnittführung verläuft um den Brustwarzenhof herum und senkrecht darunter. In einigen Fällen ist ein weiterer Schnitt entlang der natürlichen Brustfalte erforderlich. Wie stark diese Schnitte sichtbar bleiben, hängt von der individuellen, genetisch bedingten Narbenbildung ab. Im Normalfall hinterlässt die Bruststraffung feine, helle Narben, die nur noch marginal sichtbar sind.

Werden die Brustwarzen versetzt?

Durch die Entfernung von Gewebe und Haut verändert sich die Position der Brustwarzen. Um ein ansprechendes ästhetisches Ergebnis zu erreichen, wird der Brustwarzenhof im Verhältnis zur neuen Brust angepasst und die Brustwarze in die neue Position angehoben, ohne dass die Sensibilität beeinträchtigt wird.

Muss ich Ihnen mitteilen, falls ich Medikamente einnehme?

Es ist in jedem Fall äusserst wichtig, dass Sie den behandelnden Arzt über Krankheiten und medikamentöse Behandlungen informieren. Zwei Wochen vor dem Eingriff dürfen keine Aspirin-haltigen Medikamente mehr eingenommen werden (z. B. Aspirin, Aspégic etc.). Solche Medikamente können während der Operation zu einer vermehrten Blutung führen und den späteren Heilungsverlauf hinauszögern. Der Arzt kann von einer geplanten Bruststraffung jederzeit absehen, wenn infolge einer vorgängigen Medikamenteneinnahme das Operationsrisiko erhöht ist.

Was sind die Risiken einer Bruststraffung?

Grundsätzlich birgt jede Operation gewisse Risiken (z. B. Medikamentenunverträglichkeit, Blutergüsse, Wundheilungsstörungen, Entzündungen oder Narbenprobleme). Sie hängen auch von der individuellen gesundheitlichen Verfassung ab. Der Arzt informiert Sie und bespricht mögliche Risiken mit Ihnen im Rahmen des Beratungs- und Vorbereitungsgesprächs.

Kann nach einer Bruststraffung gestillt werden?

Ja.

Wie lange kann ich nicht arbeiten?

Je nach beruflicher Tätigkeit sollte mit einer Arbeitsunfähigkeit von ca. sieben Tagen gerechnet werden. Falls Sie einen Beruf mit schwerer körperlicher Arbeit ausüben, kann die Arbeitsunfähigkeit bis zu vier Wochen betragen.

Wann kann ich wieder Sport treiben?

Nach sechs bis acht Wochen sind die Spuren der Bruststraffung weitgehend verheilt, sodass Sie sich auch langsam wieder sportlich betätigen können. Mit leichtem Training wie Walking oder Velofahren können Sie etwa vier Wochen nach der Operation beginnen. Krafttraining, Golf oder Schwimmen sind erst ab der sechsten Woche wieder sinnvoll.

Was kostet eine Bruststraffung?

Die effektiven Kosten einer Bruststraffung hängen von der Art und vom Umfang des jeweiligen Eingriffs ab und können erst im Rahmen eines Beratungsgesprächs und eines medizinischen Untersuchs ermittelt werden. Insgesamt ist mit Kosten in der Höhe von ca. 12’000 bis 15’000 Franken zu rechnen. Eine vorgängige Beratungssprechstunde kostet 200 Franken.

Bezahlt die Krankenkasse diesen Eingriff?

Die Kosten für eine Bruststraffung werden nicht von der Krankenkasse getragen, da es sich um einen rein ästhetischen Eingriff handelt. Bei Patientinnen, die gleichzeitig eine medizinisch notwendige Brustverkleinerung durchführen müssen, ist eine Kostenbeteiligung oder gar Kostenübernahme durch die Krankenversicherung allenfalls denkbar. Dies bedarf aber einer umfassenden medizinischen Abklärung.

Zahlen und Fakten

Operation

Operation

ca. 2 Stunden, in Vollnarkose

Operation

Klinik­aufenthalt

1 bis 2 Nächte

Nach­behandlung

Nach­behandlung

1 Woche Verband und 3 Wochen Sport-BH (Tag und Nacht)

Arbeits­unfähigkeit

Arbeits­unfähigkeit

je nach Tätigkeit ca. 1 Woche

Sport

Sport

nach 6 bis 8 Wochen

Kosten

Kosten

ab CHF 12’000.

Schönheit mit Natürlichkeit verbinden

Broschüre
«Schönheit mit Natürlichkeit verbinden»



Broschüre Download

Zentrum für Plastische Chirurgie
Klinik Pyramide am See
Bellerivestrasse 34
CH-8034 Zürich

+41 44 388 14 14
+41 44 388 14 15

zpc@pyramide.ch
 

Vereinbaren Sie heute noch Ihren Wunschtermin.